Michelin-WinterreifenKaufen Sie Michelin Winterreifen, können Sie sich auf Qualität verlassen. In Reifentests von der Stiftung Warentest und vom ADAC erreichen die Reifen hervorragende Bewertungen und zählen zu den Testsiegern. Für viele Fahrzeugtypen können Sie Michelin Winterreifen kaufen, in zahlreichen Abmessungen werden sie angeboten. Möchten Sie Ihr Auto mit Winterreifen von Michelin ausrüsten, finden Sie im Fahrzeugbrief die erforderlichen Abmessungen für die Reifen.

Michelin Winterreifen – bewährte Qualität

Michelin ist ein französischer Reifenhersteller, der seinen Sitz in Clermont-Ferrand hat. In der ganzen Welt beschäftigt das Unternehmen 113.400 Mitarbeiter, es verfügt über Vertriebsorganisationen in mehr als 170 Ländern. Die Reifen werden in 69 Werken in 18 Ländern hergesellt. In Europa, in den USA und in Japan besitzt Michelin Versuchs- und Entwicklungszentren. Gemessen am Umsatz ist Michelin inzwischen der zweitgrößte Hersteller von Reifen in der ganzen Welt. Das Unternehmen vertreibt neben Reifen auch Straßenkarten, Navigationsgeräte sowie Hotel- und Reiseführer. Das Unternehmen wurde im Mai 1889 von den Brüdern André und Edouard Michelin gegründet, um Kautschuk zu verarbeiten. Mit 52 Mitarbeitern fertigten sie Abdichtungen für die Industrie, Bremsklötze für Kutschen sowie Bälle für Kinder. Der Firmensitz befindet sich noch immer am Ort der Gründung, in Clermont-Ferrand. Zwei Jahre nach der Gründung hatte Edouard Michelin, als er einen Fahrradreifen reparierte, die Idee, auswechselbare Luftreifen herzustellen. Diese Idee ließ er sich patentieren, sie bildete den Grundstein für die Entwicklung des Unternehmens zum Reifenhersteller. Der Radprofi Charles Terront gewann noch im selben Jahr die Erstauflage des Radrennens Paris-Brest-Paris und verwendete dafür Reifen von Michelin. Als erstes Auto mit Luftreifen nahm im Jahre 1895 ein Fahrzeug mit dem Namen l’Eclair an einem Rennen von Bordeaux nach Paris teil und erreichte das Ziel im Zeitlimit. Allerdings wurden die Fahrer disqualifiziert, da sie unterwegs die Reifen wechselten. Die Alltagstauglichkeit der von Edouard Michelin entwickelten Reifen war jedoch damit erwiesen. In den folgenden Jahren wurden weitere innovative Reifen auf den Markt gebracht, Michelin konnte weitere Siege verzeichnen. Das erste Werk in Deutschland gründete Michelin im Jahre 1931 in Karlsruhe. Einen eigenen Reifenhandel etablierte Michelin mit dem Tochterunternehmen Euromaster in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In den Jahren 2005 und 2006 war Michelin Reifenpartner des Formel-1-Weltmeisters Fernando Alonso, doch stieg Michelin bereits 2006 aus der Formel 1 aus. Michelin betreibt in Karlsruhe, wo sich der deutsche Stammsitz befindet, eine Vertriebszentrale mit zentralen Verwaltungsbereichen für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In Karlsruhe stellt Michelin Leicht-LKW-Reifen her. Weitere Werke in Deutschland befinden sich in Bad Kreuznach, Bamberg, Trier und Homburg. Michelin verfügt über einen eigenen Runderneuerungsbetrieb mit dem Namen Laurent, der ca. 230 Mitarbeiter beschäftigt.

Michelin – Reifen in großer Auswahl

Michelin stellt Reifen für viele Fahrzeuge her:

  • Fahrräder
  • Motorräder
  • Motorroller
  • PKW
  • Transporter
  • LKW
  • Leicht-LKW
  • Busse
  • Landmaschinen
  • Sondermaschinen
  • Flugzeuge
  • Raumfähren.

Für fast alle Motorsportklassen fertigt Michelin Wettkampf- und Rennreifen. Michelin testet seine Reifen auf einem großen Testgelände in Ladoux. Die Reifen werden mit Testfahrzeugen in Extremsituationen getestet. Der erste Reifen mit einem einvulkanisierten Schlauch wurde im Jahre 1930 herausgebracht; ebenfalls im Jahre 1930 wurde das Zickzack-Profil entwickelt, das eine bessere Straßenhaftung gewährleistete. Eine weitere Neuheit war der im Jahre 1946 patentierte Reifen mit Radialkarkasse, der im Jahre 1949 in den Handel kam. Das Konzept für diesen Reifen wurde im Jahre 1955 von den meisten europäischen Automobilherstellern übernommen. Nach intensiver Forschung und Entwicklung brachte Michelin im Jahre 1992 den ersten rollwiderstandsarmen Reifen heraus, der direkten Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch hatte. Eine Innovation war auch das Michelin PAX-System, mit dem ein Fahrzeug mit einem Defekt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h noch ungefähr 80 Kilometer weit fahren kann. Auf dieser Technologie basieren heute die modernen Runflat-Reifen. Eine weitere Neuheit führte Michelin mit einer Reifen-Felgen-Kombination mit dem Namen Tweel ein, diese Reifen kommen ohne Luft aus und verfügen über flexible Speichen, die Rad und Reifen miteinander verbinden. Diese Reifen kommen bei Spezial- und Militärfahrzeugen zum Einsatz, es kommt nicht zu plötzlichem Druckverlust.

Gut unterwegs mit Michelin Winterreifen

Mit Michelin Winterreifen sind Sie sicher unterwegs, Sie erhalten Winterreifen in vielen Abmessungen, die Sie für Fahrzeuge zahlreicher Marken und Typen verwenden können. In Tests von unabhängigen Fachzeitschriften erzielten die Winterreifen von Michelin immer wieder hervorragende Ergebnisse. Die Reifen punkten mit Langlebigkeit, Komfort, Kraftstoffeffizienz und vor allem mit Sicherheit. Die Reifen von Michelin zeichnen sich durch Energieeffizienz aus und verfügen über eine Green X Markierung. Die Reifen mit dem Green X Label haben einen verringerten Rollwiderstand, sie heizen sich beim Fahren weniger stark auf. Reifen von Michelin verfügen über einen hohen Anteil an Silica, das macht sie elastisch, führt zu einer geringeren Verformung und sorgt für einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Im Reifentest des ADAC belegten Reifen von Michelin obere Plätze oder wurden Testsieger. Der ADAC hat Winterreifen von Michelin in verschiedenen Dimensionen getestet und den verschiedenen Testkriterien eine unterschiedliche Gewichtung beigemessen. In den Tests des ADAC erreichte kein Reifen die Gesamtnote sehr gut, doch schafften es die Reifen der Marke Michelin immerhin auf die Gesamtnote gut. Die Winterreifen von Michelin erhielten im Test vom ADAC hervorragende Noten für den geringen Verschleiß sowie für das Fahrverhalten auf eisglatten, verschneiten und trockenen Straßen.

Winterreifen mit Notlauf-Eigenschaften von Michelin

Verfügen Sie über ein Auto mit einem Reifendruckkontrollsystem, so können Sie dafür Runflat-Winterreifen von Michelin verwenden. Diese Reifen ermöglichen Ihnen bei einem Defekt das Fahren mit verminderter Geschwindigkeit bis zur nächsten Werkstatt und erhöhen die Sicherheit. Es kommt deutlich seltener zu Reifenpannen mit schwerwiegenden Folgen. Diese Winterreifen mit Notlaufeigenschaften erhalten Sie in verschiedenen Abmessungen.

Michelin Winterreifen von verschiedenen Serien

Michelin bietet Ihnen Winterreifen der Serien Pilot Alpin und Alpin an. Winterreifen der Serie Pilot Alpin verfügen über speziell geformte Lamellen und bieten eine gute Bodenhaftung bei Matsch und Wasser. Auf schneebedecktem Untergrund verfügen diese Reifen über eine gute Traktion. Auch bei höheren Geschwindigkeiten sind mit diesen Reifen Bremssicherheit und stabiles Fahrverhalten gewährleistet. Die Gummimischung dieser Reifen wurde weiterentwickelt, um noch bessere Eigenschaften auf winterlichen Straßen zu bieten. Reifen der Serie Alpin zeichnen sich durch einen geringen Abrieb und eine hervorragende Druckverteilung aus. Die Reifen sind durch Langlebigkeit gekennzeichnet und bieten Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit.