Für Ihr Auto sollten Sie im Winter Winterreifen verwenden, um sicher unterwegs zu sein. Mit dem Motorrad sind Sie in der kalten Jahreszeit eher selten unterwegs, daher werden Winterreifen für Motorräder oft vernachlässigt. Möchten Sie im Winter Motorrad fahren, so ist das ziemlich riskant. Sie sollten daher, wenn Sie auf Ihr Motorrad nicht verzichten wollen, auf die richtige Bereifung achten. Die Auswahl an Motorrad Winterreifen ist deutlich geringer als an Winterreifen für Autos.

Winterreifen für Motorräder – darauf sollten Sie achten

Für reine Straßenmaschinen werden Winterreifen nicht oder nur sehr selten angeboten. Sie sollten beim Kauf der Winterreifen für Ihr Motorrad auf ein stark ausgeprägtes Profil mit vielen Stollen sowie auf die Kennzeichnung M+S achten. Seit 2006 ist in der Straßenverkehrsordnung geregelt, die Bereifung an die Witterungsverhältnisse anzupassen. Diese Regelung gilt nicht nur für Autos, sondern auch für Motorräder und Roller. Bei

  • Schneeglätte
  • Reifglätte
  • Glatteis
  • Schneematsch

benötigen Sie Reifen mit der richtigen Laufflächenmischung und dem richtigen Laufflächenprofil. Die Reifen müssen auf winterliche Straßen ausgelegt sein. Das Gesetz schreibt nicht vor, ab wann Sie die geeignete Bereifung verwenden sollten. Sie sollten zu Ihrer eigenen Sicherheit bereits im Oktober an die richtige Bereifung für Ihr Motorrad denken und noch bis Ende April damit unterwegs sein.

Motorrad Winterreifen von verschiedenen Herstellern

Die Auswahl an Motorrad Winterreifen ist nur begrenzt, doch von einigen Herstellern können Sie solche Reifen kaufen. Die Reifenhersteller Continental, Heidenau, IRC, Kenda, Mefo-Sport, Metzeler, Pirelli, Michelin, Sava und Schwalbe bieten verschiedene Motorrad-Winterreifen an. Verschiedene dieser Reifen sind vor allem für Roller geeignet. Allerdings sind solche Reifen bei Eis und Schnee längst nicht so sicher wie auf trockener Straße. Das liegt allein schon daran, dass Sie mit Zweiradfahrzeugen weniger sicher unterwegs sind als mit einem Auto. Auf winterlichen Straßen sind Motorräder nicht besonders fahrdynamisch. Winterreifen für Motorräder bedeuten keine nennenswerte Verbesserung der Wintertauglichkeit von Motorrädern, wenn es sich nicht gerade um Reifen mit Spikes handelt. Das Fahren mit Spikes ist jedoch auf deutschen Straßen, bis auf wenige Ausnahmen, verboten, da die Straßenoberfläche damit beschädigt wird. Sie sollten sehr genau überlegen, ob Sie im Winter mit Ihrem Motorrad unterwegs sein wollen oder ob Sie nicht lieber auf das Auto mit Winterbereifung zurückgreifen möchten.