Ihren Roller benutzen Sie vorwiegend in der warmen Jahreszeit, bei gutem Wetter. Im Winter werden Sie den Roller eher selten benutzen, denn ein Roller bietet auf winterlichen Straßen, genau wie ein Motorrad, nicht die erforderliche Sicherheit. Möchten Sie dennoch auf den Roller im Winter nicht verzichten, kommt es auf Roller Winterreifen an.

Was Sie bei Roller Winterreifen beachten sollten

Für Roller und Motorräder ist die Auswahl an Winterreifen nur sehr gering, doch benötigen Sie die richtigen Reifen, wenn Sie im Winter mit dem Roller unterwegs sind. Die Straßenverkehrsordnung schreibt vor, dass Sie bei Schneematsch, Reifglätte, Eisglätte und Schneeglätte Reifen mit der Kennzeichnung M+S benutzen müssen. Winterreifen für den Roller verfügen über ein besonders ausgeprägtes Profil mit tiefen Rillen, vielen Stollen und Lamellen. Einige Reifenhersteller bieten Winterreifen für den Roller an, so erhalten Sie Winterreifen für Roller von

  • Sava
  • Schwalbe
  • Metzeler
  • Kenda
  • IRC
  • Heidenau.

Die Reifen können Sie in verschiedenen Abmessungen kaufen, passend zu Ihrem Roller. Beim Kauf sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Roller Winterreifen über die Kennzeichnung M+S verfügen.

Sicherheit mit dem Roller

Sie sollten Ihren Roller bei Glatteis und Schnee besser nicht verwenden, denn er bietet nicht den nötigen Halt auf winterlichen Straßen. Nur bei trockener Straße sollten Sie den Roller im Winter benutzen.